Besuch Markgräfler Brauwerk

Geschrieben von Administrator
am 3. Mai 2019
in der Kategorie Diverses


Seit zwei Jahren gibt es in Tannenkirch das Markgräfler Brauwerk.  Aus einem alten Kuhstall und einer Scheune ist eine Brauerei entstanden. Zwei Kaltblüter zum Ziehen von Fuhrwerken stehen auch bereits im Hof .  Es ist schön zu sehen, mit welchem Mut und Engagement sich Thomas Hein eine neue Arbeit und neues Einkommen geschaffen hat. Mit dem Periodensystem der Biere probiert der autodidaktische Brauer immer wieder neue Varianten aus - vom englisch-amerikanischen Ale und Lager bis zum Bockbier. „Ich bewundere den Mut, so etwas zu riskieren“ sagt Martin Grässlin, Bürgermeister von Schallbach, „so haben wir nicht nur besten Wein, sondern auch eine Spezialitäten-Brauerei.“ Die Biere haben englische Bezeichnungen (high noon) oder alemannische Namen wie „Znüni“. Das beliebteste Bier hat jedoch einen hochdeutschen Namen: „Feierabend“.  „Es wird künftig verstärkt so sein, dass man nicht nur einen Beruf im Leben hat, sondern das lebenslange Lernen im Vordergrund steht“ so Dr. Christoph Hoffmann.  „Thomas Hein ist ein gutes Beispiel hierfür und sein Schaffen eine wahre Bereicherung für unsere Region.“ Die diversen Biere gibt es inzwischen bei Hieber, in verschiedenen Gaststätten oder -bei größeren Events- auch in Weingütern.