Frühschoppen in Kandern

Geschrieben von
am 17. April 2019
in der Kategorie Veranstaltungen


Neben dem Mitglied des Bundestages Dr. Christoph Hoffmann war auch Kreistagskandidat und Bürgermeister Oliver Friebolin aus Eimeldingen mit dabei.

Die Themen waren vielfältig: Dem Mangel an Hausärzten gilt es, entgegen zu treten durch die Schaffung neuer Studienplätze. Für die nächsten 15 Jahre wird jedoch die Mangelsituation zu verwalten sein, und hier muss sich der Kreis gut aufstellen.

Besorgnis erregende Schäden im Wald rufen nach Unterstützung für die Waldbesitzer. Hier gilt die Sorge den kleinen Privatwaldbesitzern, die nun unter dem Preisverfall des Holzes leiden.

Für Oliver Friebolin ist der Ausbau der S-Bahn im Kandertal ein Schlüsselprojekt für die Entwicklung insgesamt und für neuen günstigen Wohnraum. Dafür möchte er ich im Kreis einsetzen. Mit welcher Technik das am besten zu realisieren ist, bleibt noch offen. Auf alle Fälle muss die Museumsbahn, das Chanderli, weiterhin fahren, da es eine touristische Attraktion darstellt.

Christoph Hoffmann betonte, dass der Bürokratieabbau auch im Landratsamt beginnen müsse. Die Freien Demokraten sind die einzige Partei, die für weniger staatliche Regelung und weniger Steuerausgaben plädieren.

„Die Steuermittel müssen effektiver eingesetzt werden. Unnötiges kann eingespart werden, das ist unser Ziel im Kreis“, so der Bundestagsabgeordnete.